Familienhund

In erster Linie sind meine Hunde ganz normaler Familienhunde. Sie sind immer in meiner Nähe.

Mir ist von Anfang an eine gute Erziehung und Prägung wichtig. Hundeschule war deshalb für mich Pflicht, auch wenn Raven und Jasper nicht meine ersten Hunde sind.

In der Erziehung lege ich sehr viel Wert auf Perfektion. Durch meine konsequente und liebevolle Erziehung sind meine Hunde die, die ich immer haben wollte. Mit der guten Erziehung fallen wir in der Öffentlichkeit oft auf. Bei uns gibt es kein an der Leine ziehen, andere Hunde oder Menschen anbellen. Dadurch genießen meine Hunde sehr viel Freiheiten, da ich mich auf sie immer verlassen kann. Jegliche Art der Beschäftigung lieben sie, fordert diese aber nicht ein.

 

Reitbegleithund

Ich bin ein sehr aktiver Reiter, selbstverständlich in Begleitung meiner Hunde. Sie lieben lange Ausritte oder schauen mir beim Reiten in der Halle zu. Da Raven und Jasper eine sehr gute Erziehung haben, laufen sie immer ohne Leine am Pferd. Sie laufen meistens 30 Meter vorraus. Dadurch, dass sie keinen ausgeprägten Jagd- oder Hütetrieb haben, kann ich mich hauptsächlich auf's Reiten konzentriern. Natürlich können sie auch "Bei Fuß" laufen, dies ist im Dorf sehr wichtig. Sie können links von rechts unterscheiden, kennen den Befehl Gehweg. Natürlich ist Jasper mir auch eine Hilfe, indem er mir die Gerte zum Pferd reicht oder was ich sonst so fallen lasse. Zu den Pferden haben beide sehr viel Vertrauen, Jasper fordert dies oft heraus und es kommt durchaus vor,  dass er sich während ich die Pferde putze sich unter sie legt und mich beim arbeiten beobachtet.

Therapiehund

2010 absolvierten ich in Leipzig mit Erfolg die Ausbildung für tiergestüzte Therapie und Pädagogik. Seitdem kann ich meine Hunde professionell im kleinem Rahmen bei meiner Arbeit einsetzen. Nach Keyshas Tod übernimmt meistens Jasper und gelegentlich Raven dieses Amt. Ansonsten begleitet sie mich oft ganz normal zur Arbeit. Auf der Wohngruppe für geistig behinderte Menschen können sie sich frei bewegen und haben immer die Möglichkeit sich zurückzuziehen. Alleine durch ihre Anwesenheit erfreut sie Bewohner und Mitarbeiter zugleich.



Sport

Mit Agility haben wir aufgehört, da wir leider keinen  Trainer mehr haben. Dafür haben wir 2015 die Sportart Rally Obiedience entdeckt und lieben gelernt. Hier starten wir gelegentlich auf  Turnieren, aber ich gehe es gelassen an, hauptsache wir haben unseren Spaß. Ansonsten Apportieren wir noch gelegentlich, vor allem Jasper liebt es über alles. Ansonsten sind sie Begleiter beim ausreiten, joggen,Fahrrad fahren usw.

Ausstellungen

Wir besuchen ca. zwei Ausstellung pro Jahr, vom VDH aber auch ASCA, da meine Hunde beide Papiere besitzen.

Raven und Jasper werden  nicht mehr ausgestellt. Dafür aber noch  Ravens Bruder Finn. Ihn nehmen wir immer mit, auch wenn er nicht bei uns wohnt, aber er ist sozusagen schon ein Profi und es macht Spaß mit ihm. Seit 2017 starte ich auch mit Chrissu und Benji beide vom C- Wurf  durch.